>

 

Hat Dein Welpe Durchfall, dann findest Du hier alle wichtigen Informationen einschließlich was hilft gegen Durchfall beim Hund.

Welpe Durchfall

Welpe Durchfall – Was hilft gegen Durchfall beim Hund?

Durchfall bei Welpen bekämpfen – Mein Welpe hat Durchfall, was kann ich tun?

Wann hat ein Welpe Durchfall?

Durchfall bei Welpen erkennst Du daran, dass er häufiger Kot absetzt als normalerweise, die Konsistenz breiig bis flüssig erscheint oder wie mit Schleim überzogen wirkt. Die Farbe kann, je nach Ursache, von hellgelb bis dunkelbraun variieren. Hat ein Welpe Durchfall, ist dieser in vielen Fällen von schmerzhaften Blähungen begleitet.

 

 

Blutiger Durchfall Hund

Sichtbar blutiger Durchfall beim Hund bedroht sein Leben. Du musst mit ihm sofort zum Tierarzt… sofortige tierärztliche Hilfe kann sein Leben retten!

Hat Dein Welpe Durchfall, dann ist Ursachenforschung ganz wichtig – notfalls mit Unterstützung Deines Tierarztes.

Ursachenforschung betreiben mithilfe des Tierarztes

Durchfall bei Welpen

Ist Dein Welpe gegen diverse Infektions- und Hundekrankheiten wie Parvovirose, Staupe, Zwingerhusten und Tollwut geimpft? Speziell die Parvovirose führt zu schlimmen und schlimmsten Durchfällen. Viele Welpen sterben daran. Gegen Parvovirose gibt es nur eine Schutzimpfung, aber kein Heilmittel.

Eine tierärztliche Untersuchung kann dies schnell in Erfahrung bringen. Ebenso kann ein Schnelltest einen Giardienbefall aufdecken, welcher in Deutschland in den letzten Jahren vermehrt auftritt.

Vergiftungen hingegen sind nicht leicht zu erkennen und der Tierarzt ist in diesem Fall auf Deine Informationen angewiesen. Je mehr Du ihm zu Deinem Welpen und seinem Verhalten erzählen kannst, desto besser.

 

 

Weitere Ursachen die in Betracht kommen, wenn der Welpe Durchfall bekommt

• Hat er Dinge gefressen, die er nicht vertrug? Hat er Wasser schmutziges Wasser aus einer Pfütze getrunken?

• Sind Parasiten wie Flöhe oder Würmer Auslöser des Durchfalls? Welpen leiden in vielen Fällen unter Flöhen, Du kannst diese Ursache erkennen, indem Du mit einem Flohkamm durch sein Fell fährst. Die Flöhe sammeln sich auf dem Kamm und der Flohkot ist ebenfalls erkennbar.

• Abhilfe bei Flohbefall bringen geeignete Antiflohmittel. Es gibt sie als Spot on für in den Nacken, als Tabletten, als Spray, Waschlotion und Puder. Achte auf ein für Welpen geeignetes Mittel beim Einkauf.

Welpe hat Durchfall

 

• Würmer, diese Parasiten nehmen Welpen durch die Muttermilch auf und immunschwache Tiere reagieren schnell mit Durchfälle darauf. Wurmbefall erkennst Du an hellen, sich bewegenden Fäden im Kot, das sind Spulwürmer. Größere viereckige Stücke, die sich langsamer bewegen, sind Bandwürmer. Gegen beide Arten sind geeignete Mittel im Zoofachhandel und beim Tierarzt erhältlich.

• Leidet er unter Eingewöhnungsstress? Stress ist bei Welpen ein großer Auslöser für Durchfälle, der Umzug von der Mutter weg, in ein neues Zuhause kann ein starker Stressauslöser sein. Erleichtere dem kleinen Hund die Eingewöhnung. Gönne ihm viel Ruhe in den ersten Tagen und verzichte während dieser Zeit auf viele Besucher. Bereite vor seinem Einzug alles vor, richte seinen Schlafplatz ein, besorge hochwertiges Welpenfutter, welpengerechtes Spielzeug, Futter- und Wassernapf.

• Geduldige, sachliche und ruhige Welpenerziehung vermeidet Stress für den Welpen und Dich. Lass ihn sich an Dich gewöhnen und zeige ihm nach und nach, in kurzen Lernphasen wiederholend, was Du von ihm erwartest. Leckereien (bitte sparsam einsetzen), Streicheleinheiten und Lob helfen ihm freudig die nächste Lektion zu erwarten. Der Hund will mit Dir spielen und arbeiten. Das Klicker-Training kann Dir bei der Welpenerziehung und der weiteren Ausbildung helfen. Es macht Euch beiden Spaß und verbindet Euer Team mehr und mehr.

 

 

• Achte auf Sauberkeit, was die Näpfe und den Schlafplatz des Hundes angehen. Lass ihn sich an Dich gewöhnen, indem Du viel mit ihm sprichst, spielst und kurze Spaziergänge mit ihm machst.

• Ist seine Immunabwehr schwach? In diesem Fall kannst Du seine Abwehr durch Vitaminzugaben und eine spezielle Zusatznahrung aufbauen. Vertrauen zu Dir und eine stabile Umgebung stärken das Immunsystem und das Selbstvertrauen des kleinen Hundes.

• Verträgt er das neue Hundefutter nicht? Achte auf ein hochwertiges Welpenfutter, das auf sein Alter abgestimmt ist. Stelle den Welpen langsam vom Hundefutter des Züchters auf das Futter, welches Du Deinem Hund geben möchtest, um.

• Hat er zu viel gefressen? Achte darauf, ihm mehrere, kleinere Portionen am Tag zu füttern. Ein Welpe benötigt vier bis fünf Mahlzeiten täglich, die auf sein Alter abgestimmt sind.

Mittel gegen Durchfall beim Hund

Was hilft gegen Durchfall

Hat Dein Hund leichte Beschwerden, kannst Du ihn für 24 bis 48 Stunden auf Diät setzen. Da jede Art von Durchfall bei Welpen zu hohem Flüssigkeitsverlust führt, darfst Du ihm den Zugang zu Wasser nicht verwehren. Geht es ihm nach den ersten 24 Stunden besser, kannst Du ihm eine leichte Schonkost für Hunde geben. Gekochter Reis (mit viel Wasser kochen) mit gekochtem Hühnchen (ohne Knochen) vertragen Welpen gut. Reis entzieht dem Körper Wasser, wenn Du ihn nicht mit viel Wasser kochst. Lass den Reis ruhig schwimmen und füttere Deinen Welpen mit dem flüssigen Reis und dem gekochten Hühnchenfleisch. Auf diese Weise verhinderst Du hohen Flüssigkeitsverlust und gibst dem Hund zusätzliche Feuchtigkeit. Es gibt aber auch spezielle Schonkost für Hunde im Fachhandel.

 

Schonkost für Hunde

Gewähre Deinem Hund viel Ruhe, aber achte darauf, dass er ausreichend trinkt. Zu wenig Flüssigkeit im Körper des Kleinen kannst Du feststellen, indem Du das Fell hochziehst. Beim Los lassen hat es direkt an den Körper zurückzuschnellen. Findet es nur langsam zurück an den Körper, besteht ein Flüssigkeitsmangel. Schnelle Hilfe ist in diesem Fall notwendig. Der Tierarzt kann ihm eine Infusion legen und auf diese Weise den Flüssigkeitshaushalt kurzfristig regulieren.

Ein wirksames Mittel gegen Durchfall bei Hunden sind Aktiv-Kohletabletten. Trinkt der Welpe nicht oder nur wenig, ist dringend ein Tierarztbesuch angesagt. Welpen verlieren innerhalb kurzer Zeit viel Flüssigkeit und die Gefahr eines Austrocknens ist bei ihnen größer als bei einem erwachsenen Hund.

Was hilft gegen Durchfall beim Hund

Verschlechtert sich der Zustand, ist Fieber messbar oder zeigen sich weitere Beschwerden, sind dies Notfälle und bedürfen einer Behandlung durch einen Tierarzt. Bei einem Welpen besteht Fieber ab einer Temperatur von circa 39 Grad. Warte nicht zu lang, denn es geht um Leben und Tod bei Deinem Welpen.

Hausmittel gegen Durchfall

 

 

Keine Leckereien und größte Hygiene

Die erste Maßnahme gegen Durchfall Hund Hausmittel besteht darin, keine Leckereien und keine Kauknochen zu geben.

Jeder kleine Flecken, den der Welpe hinterlässt, ist sofort zu entfernen und am besten zusätzlich mit einem Desinfektionsmittel zu reinigen.

Durchfall Hund Hausmittel

Die Moro Karottensuppe

Der Welpe hat Durchfall, der nicht blutig ist? Dann hilft die Karottensuppe Moro schnell und wirkungsvoll. Für diese Suppe schälst Du circa 500 Gramm Karotten mit einem Liter Wasser circa 1,5 Stunden lang. Nachdem die Karotten gar sind, gibst Du eine Prise Salz dazu. Die Suppe musst Du nun pürieren und abkühlen lassen, auf Handwärme. Erst durch die lange Kochzeit entwickelt sich das besondere Zuckermolekül, dass dem Durchfall Einhalt gebietet.

Die Moro Karottensuppe wirkt wie ein natürliches Antibiotikum, da sich die Zuckermoleküle an die Darmwand heften und den Bakterien ein andocken an diese verwehrt. Füttere Deinem Welpen über den ganzen Tag verteilt kleine Portionen. Am zweiten Tag kannst Du sie ebenfalls lauwarm geben. Geht es ihm besser, kannst Du der Suppe gekochte und gestampfte Kartoffeln hinzugeben. Er erhält auf diese Weise wichtige, zusätzliche Kalorien. Ab dem dritten Tag ist der Durchfall, wenn keine schlimme Hundekrankheit dahintersteckt, vergessen.

Die Moro`sche Karottensuppe hilft bei vielen Arten des Durchfalls und drängt, laut vieler Erfahrungsberichte, einen Giardienbefall (Parasiten des Darms) zurück.

 

 

Kartoffelmus

Ungeschälte, gewaschene Kartoffeln kochen. Das Kartoffelkochwasser wegschütten und die Kartoffeln mit Gemüsebrühe zerstampfen. Das Kartoffelmus darf ruhig flüssiger sein, desto leichter kann der Welpe es aufschlecken. Über den Tag verteilt mehrere kleine Portionen anbieten. Ausreichend frisches Wasser bereitstellen, da die Gemüsebrühe ihn zum Trinken anregt. Den Kartoffelbrei keinesfalls mit Milch anrühren.

Weitere Tipps rund um den Hund (Gesundheit, Hundeerziehung und vieles mehr) findest Du in meinem Bestseller, dem Vier Pfoten Ratgeber – einfache und sehr effektive Hundeerziehung in der Hundesprache.

DJ Hamburg