>

 

Welpen stubenrein bekommen

Welpen stubenrein bekommen! Welpenerziehung: So bleibt es trocken in der Bude!

DSGVO-Banner-970x90

Welpen stubenrein bekommen ist eine sehr wichtige Aufgabe bei der Welpenerziehung. Du musst konsequent und geduldig sein. Das, was in der ersten Zeit als schier unlösbare Aufgabe erscheinen mag, wird ziemlich schnell stressfrei für Dich und Deinen Welpen werden.

 

 

Es ist also soweit und Dein kleiner Welpe ist bei Dir zuhause angekommen.

Welpenerziehung

Fortan wird er Dich nun ständig auf Trab halten und Du benötigst viel Zeit bei der Welpenerziehung – gerade am Anfang. Zunächst gilt es Vertrauen und Bindung zu Deinem süßen Welpen aufzubauen. Der kleine Fratz muss jetzt noch viel lernen und Du bist als Hunde-Mama oder Papa in der nächsten Zeit ordentlich gefordert.

Du wirst Deinem kleinen Schatz beizubringen haben, dass:

  • die Wohnung kein Klo ist,
  • die Wohnung nicht zerstört werden darf,
  • die Gegenstände (insbesondere die Schuhe) nicht zum Zerkauen da sind,
  • und vieles mehr.

Doch dieser Beitrag hat nur eines zum Ziel: Den Welpen stubenrein bekommen!

Die gute Nachricht gleich zu Beginn: Einen Welpen stubenrein bekommen ist viel einfacher, als es klingt.

Mit meinen Tipps und Tricks ist Dein Kleiner sicher stubenrein im Nu!

 

 

Hunde sind von Natur aus sehr reinliche Tiere und beschmutzen Ihr Lager eigentlich nicht mutwillig. Problem ist nur zu Anfang die kleine, untrainierte Blase, sowie das sich noch erst entwickelnde Verdauungssystem. Der Unterschied von Hundebabys zu erwachsenen Hunden ist, dass die Kleinen bis zu 100 Mal am Tag pinkeln. Das passiert mit Ansage immer nach dem Fressen, unmittelbar nach dem Aufwachen, nach dem Herumtoben und auch nach allen anderen Gelegenheiten.

Wenn also Dein kleiner Schatz gefressen und / oder getrunken hat, dann Beine in die Hand und ab nach draußen mit ihm!

Wenn der Süße gerade wieder aufgewacht ist, Turbogang einschalten und raus aus dem Haus / Wohnung nach draußen.

Welpen stubenrein bekommen nachts

Du wirst natürlich etliche kleine „Seechen“ in der Wohnung nicht verhindern können, aber Du kannst so gut es geht zusehen, dass Du zumindest nach dem Schlafen und nach dem Fressen sofort mit dem Welpen nach draußen gehst. So lernt er, dass er (oder natürlich sie) draußen die Geschäfte erledigen soll.

 

 

Bleib solange draußen, bis zumindest das kleine Geschäft draußen verrichtet wurde und feier eine Party, wenn er draußen gepullert hat! Stecke Dir etwas Tolles, Leckeres ein und belohne ihn sofort nach der Verrichtung seines Geschäfts (draußen versteht sich!). Klein geschnippelte Fleischwurst beispielsweise eignet sich sehr gut dafür. Die sollte auch nur etwas zur Belohnung sein und bleiben.

DSGVO-Banner-970x90

In meiner langjährigen Zeit als Hundeexperte sind mir vereinzelt auch Welpen untergekommen, die 5 Stunden lang draußen nichts gemacht haben und wenn Frauchen und / oder Herrchen dann keine Lust mehr hatten, draußen rumzulaufen, dann hat der Kleine als erstes in der Wohnung seine Geschäfte verrichtet.

Welpenerziehung - Welpen stubenrein bekommen

In solchen Fällen einfach einen längeren Atem haben und erst dann wieder heimgehen, wenn der Kleine draußen sein erstes Geschäft verrichtet hat. Irgendwann kann der Kleine nicht mehr anhalten, und wenn’s dann endlich passiert, dann PARTY und BELOHNUNG vom Allerfeinsten!

Es ist ultra Wichtig, sofort ab dem ersten Tag des Eintreffens des Welpen bei Dir mit der Welpenerziehung zu beginnen. Gönne ihm keine Schonfrist oder Welpenschutz. Ein junger Welpe lernt am besten in der Prägephase. Die Prägephase findet in der 8. bis 20. Lebenswoche statt. Deswegen beginne mit dem Training also unmittelbar, nachdem der Familienzuwachs bei Dir einzieht!

 

 

Welpen stubenrein bekommen – Wichtig bei der Welpenerziehung: Alle 1,5 bis 2 Stunden mit dem Welpen nach draußen!

Wobei obiges außer der Reihe gilt: Nach dem Fressen, Trinken und nach dem Schlafen sofort nach draußen!

Welpe stubenrein

Hunde sind wie schon erwähnt von Natur aus sehr reinlich und genau das machst Du Dir bei der Welpenerziehung zu Nutze. Doch zuvor sei noch erwähnt, dass Du es nicht verhindern kannst, dass in der Wohnung am Anfang kleine und große „Malheurchen“ passieren. Solltest Du also einen echten Perserteppich im Wert von 100.000 Euro im Wohnzimmer liegen haben, dann macht es durchaus Sinn, diesen für die erste Zeit beiseite zu räumen, damit dieser nicht als Klo benutzt wird. Ebenso natürlich auch mit anderen, wertvollen Untergründen.

 

 

Wenn ein Welpe sich einen Platz zum urinieren sucht, dann beginnt er meistens im Kreis herumzulaufen und am Boden zu schnüffeln. Jetzt ist große Eile geboten! Du lässt alles stehen und liegen, nimmst den Kleinen schnell auf den Arm und ab mit euch nach draußen. Dort setzt Du ihn auf z.B. den Rasen und wartest jetzt wieder solange, bis der sein(e) Geschäft(e) verrichtet hat – natürlich wieder mit entsprechender Party und Belohnung!

Belohnung (Party) bei der Hundeerziehung

Zur Sicherheit hier die Anmerkung: Mit Party meine ich Belohnung mit liebevollen Worten, sowas wie „fein gemacht“ in etwas lauterer und höherer Stimmlage. Selbstverständlich sofort Leckerchen hinterher als Belohnung. Also „Party“ mit Worten und Leckerli rein in den Kleinen, der gerade überschwänglich gelobt wird. Aber bitte erst die Party feiern, wenn der Kleine fertig ist. Mit jeder „Party“ kommt ihr der Stubenreinheit einen Schritt näher!

Wenn Du jetzt also gesehen hast, auf welchen Platz dein kleiner Schatz sein Geschäft verrichtet hat, dann merke Dir diesen Platz als seinen persönlichen „Löseplatz“ oder auch „Stammplatz“. Die kleinen Racker merken sich nämlich gern diesen Platz und verbinden den Platz oft mit: hier muss ich mein Geschäft verrichten.

DSGVO-Banner-970x90

Du kannst auch versuchen, ein Lösungswort einzuführen, dass du immer sagst, sobald sich Dein Hund erleichtert. Nach kurzer Zeit wird er dieses Wort schnell mit dem Sich-Erleichtern verbinden. Das ist auch später in vielen Situationen ganz praktisch, wenn Du zum Beispiel nachts noch einmal kurz vor die Tür gehst, damit Dein vierbeiniger Liebling schnell noch sein Geschäft verrichtet. Solch Lösungswort kann zum Beispiel sein: „mach fein“ oder „mach Pipi“ oder „geh pullern“. Letzteres haben wir für alle unsere Hunde antrainiert, auch die, die wir nicht von klein auf an hatten.

 

 

Viele Hundehalter fragen mich, wie das Ganze nachts funktionieren soll, den Welpen stubenrein bekommen.

So bleibt es trocken – auch nachts: Dafür gibt es ein paar einfache Regeln:

1. Du solltest einen möglichst geregelten Ablauf einhalten. So kann sich der Kleine an feste Rituale gewöhnen. Zum Beispiel Fütterung abends um 18 Uhr, um 22 Uhr das letzte Mal raus zum Geschäfte machen und dann ab mit dem Welpen ins Nachtquartier. Als Nachtquartier eignet sich alles, woraus der Kleine nicht allen herausklettern kann. Ein großer Karton, ein riesiger Hundekorb mit hohen Wänden oder eine verschließbare Hundebox. Das Nachtquartier wird dann in der Nähe Deines Bettes platziert, so dass Du nach Möglichkeit hörst, wenn der kleine nachts unruhig wird. Instinktiv wird er sein Schlafplatz nicht beschmutzen wollen.

Welpe

Er fängt dann vielleicht an zu winseln und am Quartier zu kratzen. Das ist dann wieder für Dich das Zeichen, es ist höchste Eile geboten. Raus aus dem Bett, rein in die Klamotten und ab mit dem Kleinen nach draußen. Leckerli nicht vergessen und egal wie spät es ist, draußen wird wieder Party bei Erfolg gemacht!

Da, wenn Du bemerkst, dass der Welpe dringen sein Geschäft verrichten muss, wirklich allerhöchste Eile geboten ist, solltest Du immer vorher schon Dir Mantel, Schuhe und Hausschlüssel zurechtgelegt haben, damit Du wie ein geölter Blitz in die Klamotten und raus mit dem kleinen Vierbeiner zu seinem „Stammplatz“ kannst.

Es macht aus besagten Gründen also keinen Sinn, den Welpen allein z.B. in der Küche schlafen zu lassen. Durch die Dunkelheit und die Einsamkeit wird sich der Kleine vermutlich eher ängstigen, was wiederum zur von Dir unbemerkten Blasenentleerung führt. Ihn dann morgens dafür zu rügen oder gar bestrafen, bringt absolut überhaupt nichts! Und wenn der Kleine nachts in die Wohnung macht, weil Du es nicht mitbekommst, dann zerstört sich in der Nacht der tagsüber so tolle Erfolg. Also behalte den Kleinen nachts bei Dir und springe blitzartig aus dem Bett, egal wie spät, früh oder sonst etwas ist und ab nach draußen.

 

 

Doch wisse: Missgeschicke passieren nun einmal am Anfang.

Doch was tun, wenn ein Malheur passiert?

Was soll man also nun tun, wenn der Welpe doch einmal seine Geschäfte auf dem wertvollen Teppich verrichtet hat?

Nichts!

Würdest Du jetzt mit Deinem Welpen schimpfen oder ihn sogar körperlich bestrafen, kann Dein Welpe diese Strafe nicht mehr mit der von ihm vor längerer Zeit durchgeführten Handlung verknüpfen. Lob und auch Strafe (niemals körperliche!) müssen immer unmittelbar mit der Handlung in Verbindung stehen. Würdest Du ihn in diesem Fall bestrafen, besteht die Gefahr, dass der Kleine die Strafe mit einer völlig anderen Handlung verknüpft.

So kommt er Dir beispielsweise freudig entgegen und Du würdest jetzt mit ihm schimpfen, dann verbindet er das mit dem freudig zu Dir kommen und das willst Du ja nun wirklich nicht.

Welpen

Merke: Alles, was Du nicht sofort binnen ein, zwei Sekunden belohnen oder mit Worten bestrafen kannst, bringt nichts, also lass es dann in beiden Fällen!

 

 

Ist also ein Malheur nachts oder ungesehen passiert, dann wisch es einfach weg und „Schwamm drüber“. Passe einfach beim nächsten Mal besser auf. Denn bei der Erziehung zur Stubenreinheit ist eben nicht nur der Welpe, sondern auch Frauchen oder Herrchen ganz besonders gefragt.

Wenn Du ihn „auf frischer Tat ertappst“, solltest Du ihn mit einem klaren, kräftigen „Nein“ unterbrechen, hochnehmen und ihn nach draußen tragen. Löst er sich jetzt hier nochmal bzw. setzt sein Geschäft fort, natürlich sofort wieder ausgiebig unbedingt loben. Die Geschäfte im Haus solltest Du anschließend mit einem stark duftenden Reiniger oder mit einem Wasser-Essig-Gemisch entfernen, so dass keine Duftspuren mehr zurückbleiben. Diese verleiten den Welpen nämlich dazu, das Geschäft wieder erneut an genau dieser Stelle zu verrichten.


Vier-Pfoten-Ratgeber

Wenn Du mehr Tipps und Tricks zur Welpen- und Hundeerziehung haben willst, dann schaue doch mal in meinen Vier-Pfoten-Ratgeber!


Ich wünsche Dir jetzt ganz viel Erfolg, viel Liebe, Ausdauer und Konsequenz beim Welpen stubenrein bekommen.

DSGVO-Banner-970x90

***
Bilder: lizenzfreie-bilder-kostenlos.com
Text: Holger Korsten – Hunde-Erziehung24.com

DJ Hamburg